In den 90er Jahren war der Trickfilm noch ganz und gar von den klassischen Zeichentrickfilmen geprägt. Computeranimierte Filme waren damals noch wahre Mangelware. Trotz alledem gab es schon kleine, sowie große Pioniere, die den Weg für den Durchbruch in das digitale Trickfilmzeitalter ebneten. Es gab aber auch ein paar wenige klassische Stop-Motion-Meisterwerke und das ein oder andere erlesene Puppenspiel.

Toy Story, 1995

2000px-Toy_Story_logoDer Absolute Klassiker des animierten Films und auch der allererste komplett computeranimierte Spielfilm aller Zeiten. Disney und Pixar brachten den Stein ins Rollen und erweckten das Spielzeug in einem Kinderzimmer zum Leben. Die fantastisch komischen und aktionsgeladenen Abenteuer von Woody und Buzz Lightyear sind auch heute noch für Lung und Alt unterhaltsam.

The Nightmare before Christmas, 1993

Hiermit wurde die klassische Stop-Motion-Technik geehrt, da diese traurigerweise von der Computeranimation sukzessive abgelöst wird. Tim Burton erzählt in seinem typischen Stil ein Düstermärchen, eine makabere aber zugleich wunderschöne Geschichte mit skurrilen Musicaleinlagen über Weihnachten. Niedlich, zugleich aber auch gruselig, sowie in wenigen Szenen geradezu bösartig, bietet dieser Film eine unvergleichliche Geschichte.

Das große Krabbeln, 1998

Ein weiterer Film von dem Animationsteam um Disney und Pixar ist „Das große Krabbeln“. In diesem bunten und aufregenden Abenteuer geht es um das Leben und die Erlebnisse von ganz kleinen Erdenbewohnern im typischen Disneystil. Die Hauptgeschichte dreht sich um die kleine Ameise Flik in ihrem Mikrokosmos.

Toy Story 2, 1999

Auch die Fortsetzung des ersten Teils wurde ein Erfolg und knüpft fast nahtlos an das Ende des ersten Teiles an. Diesmal ist aber alles etwas größer, die Actionszenen rasanter, die Animationen besser und die Welten weitläufiger. Hintergrund der Geschichte ist die Angst des Spielzeuges vor dem Erwachsenwerden seines Besitzers. Es gelingt Pixar aber einen wunderbaren und familiengerechten Film daraus zu machen.

Wallace & Gromit unter Schafen, 1995

Zwar nur ein Kurzfilm mit gerade einmal 30 Minuten ist der oscarprämierte Knet Stop-Motion-Streifen aber einer der besten animierten Filme der 90er Jahre. Wallace und sein Hund Gromit erleben eine irrwitzige Geschichte in der Großstadt, hervorgerufen durch das „schwarze“ Schaf Shaun.